Besinnungstag der 7. Klassen im Kloster Kellenried

Die Klassen 7a und 7b besuchten am 06.05. bzw. 13.05.14 die  Abtei der Benediktinerinnen von St. Erentraud in Kellenried. Das Thema des Tages hieß „Klosterleben kennen lernen“.

Bei einer Begrüßungsrunde im Kapitelsaal lernten wir Schwester Mechtild kennen, die uns durch den Tag begleitete. Durch eine Powerpoint-Präsentation brachte sie uns die Räumlichkeiten des Klosters und das Leben der Benediktinerinnen im Ablauf eines Jahres nahe. Auf diese Weise konnten wir zumindest Bilder von der Klausur sehen, denn „die Klausur ist der Teil des Klosters, in den nur Schwestern hinein dürfen“, erklärte uns Schwester Mechtild. Dann beantwortete sie uns alle unsere Fragen zum Klosterleben, z.B. Haben Sie im Kloster auch Ferien? Tragen Sie auch einmal keinen Habit? Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Anschließend durften wir an der Mittagshore, dem Mittagsgebet, in der Klosterkirche teilnehmen; allerdings saßen wir nicht im Chorgestühl bei den Schwestern. Doch vor Beginn des Mittagsgebets hatte uns Schwester Mechtild durch die Klosterkirche geführt und uns dabei auch ein „Probesitzen“ im Chorgestühl ermöglicht.

Nach dem leckeren Mittagessen im Gästehaus des Klosters und einer Mittagspause sollten wir nun selbst aktiv werden. Mit Hilfe von bereitgestelltem Bastel- und Bildmaterial gestalteten wir in Gruppen Plakate, auf denen wir die Eindrücke vom Kloster bzw. Klosterleben festhielten.

Die kleinen Pausen im Programm nützten wir, um uns auch im Klosterladen umzuschauen. Da die Kellenrieder Benediktinerinnen eine Krippen- und Kerzenwerkstatt betreiben, kann man im Klosterladen die von den Schwestern hergestellten Krippen, Krippenfiguren und Kerzen erwerben. Uns hatten es aber besonders die Armbänder angetan.

Vielen Dank an Schwester Mechtild für diesen schönen Tag im Kloster Kellenried!

 

 

Tage der Besinnung im Kloster der barmherzigen Schwestern des hl. Vizenz von Paul

Vom 22. bis  23.04. waren wir, die Klasse 8b, in Untermarchtal bei den barmherzigen Schwestern des heiligen Vizenz von Paul. Schwester Ruth hat mit uns dort das Thema „Gottesbild – Unsere Beziehung zu Gott“ behandelt.

Schwester Ruth hat uns am ersten Tag zunächst sich selbst und das Kloster vorgestellt und dabei all unsere Fragen beantwortet.

Mittags führten wir mit ihr eine Diskussion über unsere Beziehung zu Gott und über unser Gottesbild mit verschiedenen Fragen, z.B.:

Wie stellst du dir Gott vor?

Glaubst du an Gott?

Was wäre in deinem Leben anders, wenn du nicht an Gott glauben würdest?

Danach füllten wir in Gruppen ein „Gottes-Alphabet“ aus. Es ging darum zu allen 26 Buchstaben des Alphabetes eines oder mehrere Worte zu schreiben, die uns zu Gott einfielen.

Nach dem Abendessen wurden wir von Schwester Ruth zur Vesper eingeladen. Diese war sehr einfach gestaltet und ohne Pfarrer, war aber sehr schön.

Nach der Vesper hatten wir ein wenig Zeit zur freien Verfügung bis wir gemeinsam zum Tagesabschluss einen Film angeschaut haben.

Am nächsten Morgen begannen wir mit einem Morgenimpuls, der einen Segen beinhaltete, bevor wir gemeinsam frühstückten.

Bei unserem zweitletzen Programmpunkt haben wir einen „Brief von Gott“ bekommen und anschließend darauf geantwortet. Wir durften hineinschreiben, was wir von Gott wissen möchten.

Beim letzten Programmpunkt haben wir den anderen aus unserer Klasse versucht zu erklären, wie wir uns Gott vorstellen, zum Beispiel als Licht, Beschützer, Freund, Sonne,…

Es waren schöne Tage in Untermarchtal und wir danken Schwester Ruth für ihr Engagement!

 

Ronja Kumpf, Klasse 8b

Kontakt

Klösterle Mädchenschule

Olgastraße 13

88214 Ravensburg

Tel:0751-36193-0

Fax. 0751-36193-29

E-Mail: info@kloesterle-rv.de

Kalender
Vorheriger MonatApril 2017Nächster Monat
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart